Startseite
Vor-Ort-Energieberatung
Baubegleitung
Effizienzberatung KMU
Energieausweise
Ökologische Bauberatung
KfW Nachweise
Thermografie
Thermobilder
Biomasse-Solar
Bauphysik
Referenzen
Gästebuch
So finden sie uns
Impressum


Grundlagen der Thermografie:

Die Thermografie ist ein berührungsloses, bildgebendes Temperaturmessverfahren. Wärmeverluste am Gebäude werden sichtbar gemacht und damit Energiesparmöglichkeiten (z.B. durch Dämmung) aufgezeigt. Die Oberfläche fester Körper strahlt unsichtbares Infrarotlicht ab, das von der Temperatur der Oberfläche abhängt. Die Thermografiekamera macht dieses Licht (und damit die Temperatur) sichtbar. Die Temperaturen werden durch unterschiedliche Farben dargestellt. Mit dieser Technik ist es möglich, Temperaturunterschiede von weniger als 1 Grad Celcius und Temperaturverläufe an den Bauteilen aufzuzeigen.


Temperaturfarben:

Rechts am Bildrand der Thermografieaufnahmen sehen Sie die Temperaturskala, in der jeder Temperatur eine Farbe zugeordnet ist. Für den Farbverlauf der Thermografieaufnahmen gilt:

 
weißer Bereich:                    

zeigt sehr hohe Wärmeabstrahlung in Abhängigkeit von der Temperatur an.

rot/gelb/grüner Bereich:      

zeigt mittlere bis erhöhte Wärmestrahlung in Abhängigkeit von der Temperatur an.

blau/schwarzer Bereich:     

zeigt geringe Wärmestrahlung in Abhängigkeit von der Temperatur an.